optik markt sölzer

TOMMY HILFIGER - USA

Vita

Thomas Jacob Hilfiger, besser bekannt als Tommy Hilfiger (* 24. März 1951 in Elmira, New York), ist ein US-amerikanischer Modedesigner.
Hilfigers Markenzeichen sind die US-amerikanischen Farben Blau-weiß-rot, er sorgte für das Revival des in den 70ern populären Collegestils und gilt mit seinen Jacken und Shirts im Vintage-Stil als Wegbereiter des All-American Style (klassisch, ordentlich, schnörkellos).Hilfiger wuchs als das zweitälteste von neun Kindern in einer schweizer-deutschen-irischstämmigen, katholischen Familie in Elmira, einer kleinen Stadt in der Nähe der Cornell University auf. Sein Vater war Uhrmacher, seine Mutter Krankenschwester. Hilfiger ging an die High School Elmira Free Academy. Seine Eltern wollten, dass er Ingenieur wird. Jedoch entschied sich Hilfiger 1969, mit 18 Jahren, für den Handel und gegen eine weitere Schullaufbahn. Er kaufte Jeans und Schlaghosen in New York, welche er nach seinen Vorstellungen veränderte und dann in Elmira wiederverkaufte.
Zusammen mit zwei Freunden und jeweils 150 Dollar Startkapital eröffnete er die Boutique People’s Place in seinem Geburtsort Elmira. Der Laden entwickelte sich zum Sammelpunkt der Jugendlichen Elmiras. Nach sieben Jahren musste People’s Place durch die Veränderungen der Kaufgewohnheiten, hervorgerufen durch die Entstehung der großen Einkaufszentren, schließen.
Hilfiger konzentrierte sich nun mehr auf das Entwerfen der Kleidung und zog mit seiner damaligen Ehefrau Susie Hilfiger nach New York. Obwohl er insolvent war, lehnte er Angebote als Design-Assistent von Calvin Klein und Perry Ellis ab. Anfang der 1980er traf Hilfiger auf Mohan Murjani, dem die Lizenz von Gloria Vanderbilt Jeans gehörte. Dieser unterstützte Hilfigers Geschäfte, wurde aber später ebenfalls insolvent. Hilfiger gelang es mit Hilfe von Freunden, die Firma zurückzukaufen. 1985 gründete er die Tommy Hilfiger Corporation und brachte erstmals Kleidung unter dem Markennamen Tommy Hilfiger heraus.